Interview mit SIGNUM REGIS

Interview mit SIGNUM REGIS (Melodic Power Metal aus der Slowakei), Filip Koluš/ Guitar, Mayo Petranin/ Vocals, Ján Tupý/ Keyboards + backing vocals, Jaro Jančula/ Drums, Ronnie König / Bass + backing vocals),

geführt von Petra M. Jansen

Hallo Ronnie, wir sind heute auf dem FMO Full Metal Osthessen Festival 2016 und ihr habt später euren Gig. Schön, dass ich euch sprechen darf. Sagt mal etwas über die Bandgeschichte, wie lange gibt es euch schon?

Wir haben 2007 angefangen, damals noch als Studioprojekt mit unserem früheren Sänger Björn aus Schweden, der auch schon mit Yngwie Malmsteen gespielt hat. Wir haben zwei Alben mit ihm gemacht, aber nie live gespielt. Dann haben wir uns gedacht, es sei nun an der Zeit auch live zu spielen, aber er konnte und wollte das nicht von Schweden aus mit uns machen, deshalb haben wir einen Sänger aus der Slowakei gesucht und gefunden. Es hat gedauert, bis wir jemanden gefunden hatten, der so gut ist, aber es hat geklappt und seitdem sind wir eine echte Live-Band, die Konzerte, Festivals und alles, was kommt, spielt. Das wäre die ganz kurze Version der Bandgeschichte.

Wie viele Alben habt ihr schon produziert bis jetzt?

In 2015 haben wir bereits das 4. Album veröffentlicht und dazwischen eine EP gemacht, also insgesamt 5 Releases.

Ronnie, du sprichst ganz hervorragend Deutsch. Wo hast du das gelernt?

Ich wohne und lebe in Österreich, dort habe ich das gelernt, aber ich kämpfe noch manchmal mit den Wörtern, die man verwendet, wenn man über Musik erzählt. Nicht bei der Arbeit, das sind andere Wörter, die man da verwendet. Es könnte aber noch besser sein, vielleicht in 10 Jahren dann. Aber danke.

Wie zufrieden seid ihr bisher mit der Resonanz vom Publikum und mit dem Verkauf?

Für uns geht alles ziemlich gut, wir wachsen noch immer und mit jedem Release verkaufen wir auch mehr CD´ s. Wir haben zunehmend mehr Fans, aber wir sind noch immer eine neue Band. Wir waren ganz fleißig mit den Alben und das haben wir ziemlich schnell geschafft, aber wir befinden uns immer noch in der Wachstumsphase und können sehr zufrieden sein. Für uns geht alles gut.

Was ist Ausdruck eurer Musik und der Lyrics?

Wir haben normalerweise zwei Arten von Lyrics. Die eine Hälfte sind biblische Texte, die auch oft von der Bibel inspiriert sind und die andere Hälfte sind ganz klassische Texte wie bei jeder anderen Band auch, z. B. wie die Leute leben, was sie angeht und solche Sachen. Wir haben keine Ideologie – so was eher nicht – aber wir haben auf der neuen Platte ein Lied mit dem Titel „When Freedom Failes“ und das ist die Geschichte, was passieren würde, wenn die Regierung tyrannisch wird, Utopia usw. Es gibt ein Lied von uns und das heißt „The Secret of the Sea.“ Eigentlich ist es ein 200 Jahre altes Gedicht, aber wir haben es geschafft, es an unsere Musik anzupassen. Alles, was kommt und was uns gefällt, nehmen wir, so ist es bei uns.

Wie zufrieden seid ihr mit dem Musikbusiness generell? Wo sind die Schwachstellen und die Stärken für junge Bands?

Wir können noch nicht wirklich sagen, dass wir im Musikbusiness sind, weil wir noch keine Profis sind und so ist es schwer für uns, das von der Business-Seite aus zu erzählen, aber wir sind schon auf einem Niveau, auf dem wir nicht nur in die Musik investieren. Also wir kommen auf null oder wir verdienen schon etwas daran und das ist viel besser als vorher, als wir noch in der Phase waren, wo wir immer nur investiert haben. Das also haben wir also schon geschafft und wenn man das aus dieser Perspektive sieht, dann sind wir zufrieden. Natürlich haben wir gehört, dass die alten Profibands es immer schwerer haben, das wissen wir alles, aber wir erzählen nur, wie es momentan von unserer Seite aus aussieht.

Wenn die Fans im Netz nach euch suchen, wo findet man euch?

Also, wir haben ein Label und das ist ganz wichtig, denn wir verkaufen unsere CD´ s nicht nur über unsere Webseite. Wir sind fast überall zu finden, wie z.B. YouTube, Amazon, Spotify, iTunes usw. Die Distribution ist sehr gut und jeder, der Internetzugang hat, kann SIGNUM REGIS tippen und findet sicher etwas. Wir haben ein paar Videos gemacht, die auf YouTube angeschaut werden können. Was wir auch machen, sind schnelle Aufzeichnungen von Konzerten, die zeigen, wie wir wirklich live klingen und das ist die Wahrheit – ohne etwas zu Hause zu mischen oder anzupassen. Die Leute können so sehen und hören, wie wir wirklich spielen und einige Fans sind sehr positiv überrascht, dass wir keine Samples verwenden und das alles, was man hört, auch live ist.

Was sind eure zukünftigen Ziele?

Ganz kurzfristig haben wir in ein paar Minuten eine Show und die möchten wir so gut machen wie wir können. Dann möchten wir uns wieder auf das Projekt Album konzentrieren, neue Musik schreiben, aufnehmen usw. Langfristige Ziele sind natürlich mehr Konzerte zu spielen, auf größeren Bühnen und wir möchten eigentlich das, was jede größere Band will.

Was wären eure Wunschfestivals, auf denen ihr wirklich gerne mal spielen wolltet?

Wenn man in Europa wohnt, kennen alle WACKEN und wir denken, alle möchten dort spielen. Aber auch andere große Festivals wie GRASPOP und auch einige in der Slowakei und Tschechien oder Masters Of Rock. Das sind einfach Festivals, auf denen unser Genre gespielt wird und wir denken, wir würden dort ganz gut passen und dort möchten wir auch gerne spielen. Aber es gibt so viele Festivals, wie auch Bang Your Head, Nova Rock…das kann man nicht in zwei Minuten nennen. Glücklicherweise gibt es all die Festivals noch und sie sind alle sehr erfolgreich und das ist sehr gut.

Gibt es noch eine Botschaft oder ein Satz für eure Fans?

Bitte unsere Website besuchen und uns auf den sozialen Netzwerken folgen und klicken. Einfach, weil wir gut sind und gute Musik für Metalfans machen.

Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt. Wir wünschen der Band jetzt einen tollen Gig und weiterhin viel Erfolg.

Danke schön für das Interview. Wir sind sehr zufrieden, hier zu sein und freuen uns schon, gleich zu spielen.

 

Nachtrag: Und wieder laufen die musikalischen Wege in Schweden zusammen mit den „Fascination Street Studios“ und dem Label „Ulterium Records“. Unser absoluter Favorit des gesamten FMO Festivals 2016!

 

© Petra M. Jansen

www.tool4spirit.de

Link Homepage: http://www.signum-regis.com/
Link YouTube: https://www.youtube.com/user/signumregis
Link Ulterium Records: http://www.ulterium-records.com/b_signumregis.html
Link Soundcloud: https://soundcloud.com/signum-regis
Link FB Fanpage: https://www.facebook.com/signum.regis
Link Signum Regis amazon: http://www.amazon.de/s/ref=dp_byline_sr_music_1?ie=UTF8&field-artist=Signum+Regis&search-alias=music-de

FacebookLinkedInTwitterXINGEmpfehlen