tool4spirit und die Kunst

tool4spirit und die Kunst

Liebe Freunde,

nicht ohne Grund sehen wir einen Zusammenhang zwischen der Kunst und der unternehmerischen Kreativität. Beide verlangen eine Menge an Fantasie. Deshalb ist es kein Widerspruch, dass wir Brücken zwischen diesen beiden Welten bauen wollen. Die erste Frage, die wir uns stellten, ist: sind das wirklich zwei verschiedenen Optionen? Sind nicht viele Vorurteile am Werk? Ist es gerecht, sich gegenseitig zu diskriminieren? Sehr schnell war die Antwort gefunden: ein schlichtes Nein! Dabei darf es nicht bleiben. Wir sind in die Pflicht genommen, ein konstruktives Projekt aus dem Nichts zu stemmen – so ist tool4spirit entstanden.

Schöngeistige, die wir auch sind, haben den Mut aufgebracht, ein Modell zu entwickeln, das zwei Komponente beinhaltet: geschäftliche Zwänge mit einem Schuss Verrücktheit zu paaren. Warum wird so oft Seriosität mit Öde verglichen? Ist das ein Muss? Langweile ist nicht gerade ein Zeichen von Offenheit. Sich hinter Konventionen zu ducken, erzeugt keine Leidenschaft. Und gerade das, sollte für jeden Macher – egal in welchem Bereich – die Voraussetzung zum Erfolg sein. Auch der Künstler ist verpflichtet sich offensiv zu verhalten, wenn er bekannt werden will. Kein bisschen anders als der Geschäftsmann. Deshalb liegt es auf der Hand, Synergien zu schaffen.

Wer sich mit der Kunstgeschichte befasst, merkt schnell, dass ohne die Mitwirkung „des Kapitals“ oder „der Macht“, viele Schaffende niemals bekannt geworden wären. Michelangelo brauchte den Papst, um sein Genie auf einer für ihn richtigen Dimension zu entfalten. Anderseits hat die Politik und die Geschäftswelt sehr von den Künstlern profitiert. Nicht ohne Grund ist Sponsoring noch immer aktuell. Der Versuch, aus der Ecke der Geldmacher zu entfliehen, ist immer wieder vorhanden. Wie wir feststellen können, ist das ein Geben und ein Nehmen. Das ist der Grund, warum wir diesen Weg gehen wollen, es zwingt uns buchstäblich zur Kreativität. Ihr werdet euch die Frage mit Recht stellen, ob wir durch solch ein Verhalten die pragmatische Übersicht verlieren? Unser ganzes Können wird darin bestehen, die gute Balance zu finden. Ideen sind schön, aber wenn sie den Kunden nichts nützen, müssen wir zwangsläufig davon Abstand nehmen. Das wird aber nur selten der Fall sein, da wir von Anfang an, die wirtschaftlichen Zwänge beachten werden.

Kommunikation besteht darin, sich von der Masse abzuheben. So merkwürdig es auch erscheinen mag, die Werbung im Fernsehen ist von einer gähnenden Langweile. Bei den meisten Streifen, vergisst man prompt, um welches Produkt es sich handelt. Halten die Firmen die Zuschauer für so spießig, dass sie jede Art von Fantasie ablehnen? Die Benetton-Fotoaktion hat gezeigt wie eine Firma sich profilieren kann. Oliviero Toscani hat den Zeitgeist erfasst und die jungen Menschen begeistert. Das hier ist ein leuchtendes Beispiel wie Kunst und Business zusammen passen können. Dazu gehört schon Mut, aber er macht sich bezahlt. Die italienische Firma ist somit kaum aus den Köpfen zu drängen. Mit „La Fabrica“ hat sie die Kunst der Gegenwart zu ihrem Markenzeichen erklärt. Dieses Kulturzentrum hat sich der Avantgarde angenommen und hilft jungen Künstlern kreativ zu sein. Es ist ein Zeichen der Dynamik, der Potenz. Promotion kann ohne Überraschungsmomente nicht bestehen.

tool4spirit hat keineswegs die Welt neu erfunden. Wir wollen uns nur an eine Tradition heran tasten, die in unseren Augen die einzige Möglichkeit ist, die Welt schöner zu gestalten. Das soll überall stattfinden, sowohl in der Werbung als auch in Ausstellungen oder Konzerten. Unser Alltag soll bunter werden. Das ist das Ziel, dass wir erreichen wollen. Ganz schön abgefahren, nicht wahr? Vielleicht…aber auch im Kleinen kann man dazu einen Beitrag leisten. Wir wollen einfach „Lust“ verkaufen. Das beinhaltet auch eine Spur Erotik. Dagegen versperren wir uns nicht! Und ihr?

In diesem Sinn

Eure Spirit-tooler

PS: Um zu erfahren wer wir wirklich sind, ruft uns ganz einfach an!
Petra M. Jansen 0172 693 22 62 / Pierre Mathias 0175 270 82 83

FacebookLinkedInTwitterXINGEmpfehlen