tool4spirit und die Zivilcourage

Brief an tool4spirit

tool4spirit und die Zivilcourage

Liebe Freunde,

Keine Frage: Zivilcourage gehört auch zum Unternehmertum. Farbe bekennen, sich nicht hinter einer neutralen Wand verschanzen, so unsere Auffassung. tool4spirit hat die Aufgabe, auch gesellschaftliche Themen aufzugreifen. Wir sind keine Knetmasse und wir sind verdammt, Widerstand zu leisten, wenn es notwendig ist – aber auch Impulse weiter zu geben. Und das nicht nur in Form eines Lippenerkenntnisses. Schrille Töne gehören nicht unbedingt zu unserem Habitus, aber wenn sie ausgekotzt werden müssen, werden wir keinen Abstand davon nehmen. Nein, wir werden uns nicht aus geschäftlichen Gründen mundtot machen lassen. Das ist der Grund, warum wir uns vorgenommen haben, das Stück „Jamsession“ auf die Beine zu stemmen, wenn wir die dafür notwendigen Gelder eingesammelt haben. Es geht um Neonazis und die Blutspuren, die sie hinterlassen. Um den Tod der Demokratie, die sie mit den Mitteln der Gewalt vorantreiben wollen. Um den Rassismus, der immer mehr Akzente in der Bevölkerung hinterlässt! Und die Toleranz? Es ist zu befürchten, dass sie immer mehr nachlässt. Was übrig bleiben wird ist die Willkür! Solch ein Deutschland wollen wir nicht! Wir begrüßen, wenn die Bürger von Dresden eine Lichterkette um die Altstadt aufbringen, um das Eindringen der Kahlköpfe zu verhindern. Wir bekämpfen die Parolen, die von der NPD verkündet werden. Wir kämpfen gegen den Hass! Continue reading

FacebookLinkedInTwitterXINGEmpfehlen